Beschreibung von Fondant
Veröffentlicht Sep 07, 2012 in Hochzeitstorte, Torten

Da ist sie!

Leider hat sie durch den Transport in die NL und durch die Hitze leichte Dellen bekommen, trotzdem ist sie gut bei dem Brautpaar und Gästen angekommen. Die Blumen sind in eine Fondanthalbkugel gesteckt, die sich auf einer Kappaplatte befindet. Dadurch konnte ich sie gut transportiern und beim anschneiden abnehmen. Ich habe das Gesteck auch für unsere Hochzeit genommen, da ich keine Zeit mehr für weitere Blumen hatte. Die obere Torte ist dreistöckig und die untere (unsere) zweistöckig. Unser Hochzeitstag viel “leider” auf das heißeste Wochenende des Jahres und die Torte hat es keine 10min ausgehalten bis die Ganache angefangenhat zu schmelzen. Leider. Geschmeckt hat es trotzdem. Oben war ein Orangen-Mandel Kuchen mit Zartbitterganache und unten ein Weißerschokoladenkuchen mit LemonCurd und weißer Schokoladenganache.

Veröffentlicht Mai 22, 2012 in Torten

Jetzt beginnt die Torten Zeit. Wir haben in diesem Jahr Hochzeiten, Taufen und Geburtstage und dafür werde ich meistens eine Torte herstellen. Da ich ja noch nicht lange Torten machen und ich mir aus diesem Grund auch noch nicht das echte Werkzeug gekauft habe, habe ich ich das jetzt nachgeholt. Ich habe eine große Bestellung bei Taart en Decoratie getätigt. Auch wenn ich es günstiger und auch einfach finde, Fondant und Blütenpaste selbst herzustellen,  habe ich dieses Mal fertigen gekauft. Es ist nämlich in diesem Jahr einrichtiges Tortenjahr und da möchte ich nicht nur in der Küche stehen.

Ich war gespannt aus was eine Fondant und Blütenmasse besteht und habe nach einige, mir unbekannten Zutaten im Internet recherchiert. Dabei bin ich auf eine interessante Seite gestoßen, die ich jetzt auch im Alltag für unsere täglichen Lebensmittel verwende. Da erfährt man alles über gesunde Ernährung. Vor allem die Informationen zu den Farbstoffen, Konservierungsmittel und Antioxydationsmittel finde ich sehr informativ und hilfreich. Bei solchen Recherchen wird einem erst bewusst was eigentlich in unseren Lebensmittel steckt und das man eigentlich bewusster einkaufen und auch essen sollte.

Die Blütenpaste lässt sich wunderbar verarbeiten. Ich habe daraus schon Rosen und Hortensien gefertigt und das ging prima. Der Fondant wird von mir am Ende dieser Woche ausprobiert.

Stichworte: , , ,
Veröffentlicht Jul 29, 2011 in Kuchen, Motivtorte, Rezepte

Zum 6. Geburtstag meiner Nichte gab es dieses Mal eine Pferdetorte. Ich hatte zuerst eine Prinzessinentorte im Sinn (darum auch der pinke Fondant), aber sie wünschte sich dann zwei Tage vor ihrem Geburtstag lieber eine Pferdetorte.  Da ich kein springendes Pferd, einen Helm, einen Sattel oder Stiefel als Ausstecher besitze, habe ich Vorlagen im Internet gesucht, ausgedrucke, ausgeschnitten und auf die Blütenpaste übertragen. Das war ziemliche Arbeit.
Ich habe einen einfachen Marmorkuchen gebacken. Ihn so geschitten, dass ich ihn gut füllen konnte und die Füllung nicht mit dem Fondant ihn Kontakt kommt. Die Füllung besteht aus 300g Sahne, die erhitzt wird. Dazu kommt 75g Zartbitterschokolade und 75g schnittfestes Nougat. Die Masse wird ca. 3 Stunden kalt gestellt. Dann wir die Schokosahne kurz aufgeschlagen und in den vorbereiteten Kuchen gefüllt. Den Kuchen habe ich mit einer Zartbitterganache überzogen.

Alles Liebe, Luisa

Veröffentlicht Jul 29, 2011 in Fondanttaugliche Kuchen, Kuchen, Motivtorte, Torten

Und unter diesem Fondant ist der Bananen-Schoko-Kuchen, gefüllt mit einer Nougatcreme und überzogen mit einer Erdbeerschokoganache. Der Kuchen war eine Dank für eine Freundin, die mir eine bestimmte Zeit sehr geholfen hat. Ich hoffe, er hat geschmeckt. Das werde ich sicher noch erfahren.

Viele Grüße, Luisa

Veröffentlicht Mai 26, 2011 in Motivtorte, Torten

Es sollte mal etwas anderes werden als immer die verspielten Kuchen, Torten oder Cupcakes.
Enstanden ist eine Retrotorte.

Die Torte ist außen komplett mit Fondant überzogen und auch die Ringe bestehen daraus. Um die Farben auf der Torte zu wiederholen, habe ich ungefähr die passenden Seidenbänder verwendet. Die Kreise habe ich mit verschiedenen Formen ausgestochen, selbst gerollt oder geschnitten. Es sollte ja nicht einheitlich wirken.

Das Innenleben besteht aus einem Zitronenrührteig und einer Mandarinenschmandfüllung. Zuerst habe ich den Rührteig in einer 26cm Springform gebacken und dann mit einem verstellbaren Rahmen auf die Größe gebracht, die der Kuchen später haben sollte. Der innere Kreis wurde dann einmal halbiert und auf den Boden wurde dann der abgeschnittene Ring in den verstellbaren Rahmen gelegt. Dann wurde die Schmandmaße hineingegeben und und der Deckel etwas draufgedrückt. Damit die Maße fest wird und somit der Kuchen stabil, habe ich ihn erst einmal kalt gestellt und dann später überzogen.

Liebe Grüße, Luisa

Veröffentlicht Aug 10, 2010 in Hochzeitstorte, Torten, Törtchen

… oder wie meine erste Hochzeitstorte entsteht.

Seit heute backe ich an meiner ersten Hochzeitstorte und es es artet schon in Stress aus ;)
Die Hochzeitstorte wird dreistöckig und aus festem Kuchen. Sie wird mit einem hellen Fondant überzogen und mit 6-8 Rosen, die ich schon zum Teil vorbereitet haben dekoriert. Ich werde jetzt jeden Tag den Verlauf beschreiben. Die Torte ist für Samstag, allerdings könnt ihr dann am Sonntag das Ergebnis sehen.
Der obere Kuchen wird ein saftiger Bananenkuchen, der mittlere ein Zitronenkuchen und der unterste ein Schokokuchen.

Heute habe ich die beiden unteren Kuchen gebacken und ein kleines Törtchen für die standesamtliche Hochzeit. Den Zitronenkuchen habe ich mit Zitronensirup und Lemoncurd gefüllt, lecker.
Der Schokokuchen wird morgen mit einer leckern Zartbitterschokoganache gefüllt und die restliche Deko vorbereitet.

Und hier das kleine Törtchen:

Bis morgen, Luisa

Und weiter geht es…

Heute habe ich den kleinsten Kuchen fertig gebacken und alle Kuchen mit Ganache bzw. Buttercreme überzogen.
Die Ganache habe ich gestern Abend schon fertig gemacht, da ich die Ganache übernacht im Keller kalt stelle. Ich habe eine weiße Schokoladenganache gemacht, die aus 450g Schokolade und 200ml Sahne besteht. So wird sie schön fest. Ich habe für euch mal die Rosen fotografiert. Die werden dann noch schön auf den Torte plaziert.


Falls ihr zu diesem Bericht oder anderen Berichten einen Kommentar schreiben wollt, dann würde ich mich darüber sehr freuen. Geht dazu einfach auf den jeweiligen Artikel und schreibt in das dafür vorgesehene Feld euren Kommentar.

Es ist spät und morgen ist auch noch ein Tag, also bis dahin!

Mit einem Tag Verspätung ;)

Gestern habe ich die Torten und die Kapaplatte mit ca. 2,5 Kilo Fondant überzogen. Leider habe ich ihn zu dünn ausgerollt, so dass an manchen Stellen der Kuchen durchschimmert. Leichte Wellen und Dellen sind auch zuerkennen. Die werde ich mit der Deko und dem jeweilig kleineren Kuchen abdecken ;)

Heute habe ich die Torte gestarpelt. Dazu habe ich die größte Torte auf,die mit Fondant überzogene Kapaplatte geklebt. Die “Klebe” habe ich aus Eiweiß, Puderzucker und Zitronensaft gemacht, also wird daraus das sogenannte Royal Icing. In die Torte habe ich dann einen Strohhalm gesteckt und diesen dann genau an der Austrittsstelle abgeschitten. Diese Größe habe ich dann übertragen um dann fünf kurze Stücke zu bekommen.
Da sowohl die mittlere als auch die kleinste Torte auf einer  Kapaplatte stehen, konnte ich sie gut auf die noch etwas herausstehenden Strohhalmen, setzen.
Damit die Torte für den Transport gut hält, habe ich eine Nadeln durch die drei Torten gesteckt. Bevor ich morgen die Torte dekorieren werde, kommt die Nadel natürlich raus.

Um die einzelnen Torten habe ich noch zwei Seidenbänder gelegt. Die Farben der Bänder sind auf die Rosen abgestimmt.

So, dann hoffe ich, dass die Torte morgen gut wird und das Brautpaar sich freuen wird.

Viele Grüße, Luisa

Veröffentlicht Jul 13, 2010 in Fondanttaugliche Kuchen, Rezepte

Dieser Kuchen ist wunderbar für Fondanttorte und schmeckt unglaublich frisch und zitronig. Den hat schon meine Großmutter gebacken und er erinnert mich immer an sie.

Ich rühre 375g Fett und 360g Zucker schaumig und füge nach und nach 5 Eier hinzu. Dann den Zitronensaft von 2 Zitronen und die abgeriebene Schale der unbehandelten Zitronen hinzufügen. Enige tropfen Zitronenöl machen es noch intensiver. 375g Mehl mit Backpulver mischen und langsam unter die Masse rühren. Den fertigen Teig in eine gefettete, bemahlte Kuchenform füllen und in den kalten Backofen schieben. Bei 180 Grad ca. 60 Minuten backen. Bei dem Geburtstagstorte mit Kirschen habe ich ihn auch verwendet.

Guten Appetit und viele Grüße, Luisa

Stichworte: , , ,
Veröffentlicht Jul 06, 2010 in Torten

Mit dem letzten selbstgemachten Fondant habe ich dieses mal eine Geburtstagstorte gemacht.
Zuerst habe ich einen Zitronenkuchen gebacken, diesen Fondanttauglich zugeschnitten und dann mit der Kirsch-Sahne gefüllt.

Einen leckeren Rührkuchen kann man wunderbar für eine Cremetorte mit Fondant verwenden. Dazu backt man einen Rührkuchen etwas größer (ca. 2-3cm) als man ihn letztendliche haben möchte und begradigt ihn dann für eine glatte Oberfläche.

Dann wird der Rand vorsichtig abgeschnitten und erst einmal zur Seite gelegt. Der restliche Kuchen wird je nach Wunsch 1-2 Mal durchgeschnitten.
Eine Kuchenlage wird mit einem Tortenring umfasst und der Rand wird hinen gegeben. Jetzt die beforzugte Füllung hineingeben und den Kuchendeckel drauf legen. Den Kuchen kalt stellen.

Jetzt kann man den Kuchen mit Ganache oder Buttercreme einstreichen, kalt stellen und dann mit Fondant überziehen und nach belieben dekorieren.
Ich habe echte Kirschen genommen und den Rand mit Kirschen bemalt. Dazu habe ich die gleiche Technik wie bei der Froschtorte angewant. Leider war es recht warm und feucht und dadurch ist die Farbe etwas verlaufen, leider.

Viele Grüße, Luisa

Veröffentlicht Jun 28, 2010 in Rezepte, Torten

Heute habe ich mal wieder Fondant gemacht und das mit Fotos festgehalten. Dieser Fondant ist super und von vielen erprobt worden. Eine fleißige Tortenkünstlerin benutzt es nur und damit bin nicht ich gemeint ;)

Fondant wird auch als Einschlagmasse bezeichnet. Dieser Rollfondant ist aus Gelantine gemacht und heißt darum auch oft Gelantinefondant.

Zuerst habe ich ein Päckchen gemahlene Gelantine in 60ml Wasser 5 Minuten eingeweicht. Die Gelantine habe ich dann in einem Topf geschmolzen, nicht KOCHEN! und dann habe ich 1EL Clycerin, 1/2 TL Zitronensäure, 1/2 TL Salz und 120ml (165g – 170g) Zuckersirup hinzugefügt. Als Zuckersirup kann sehr gut der helle Sirup von Grafschafter verwendet werden. Ich geben 2/3 von 1000g Puderzucker in die Knetschüssel und mache in die Mitte eine Mulde und gebe dort die Gelantine-Mischung hinein. Jetzt darf meine Küchenmarschine erstmal arbeiten.

Ich bin sehr froh, dass ich mir eine stärke Küchenmarschine gekauft habe, da dieses Rezept bei mir mit dem Handrühr nie etwas wurde.

Nachdem die Küchenmarschine gearbeitet hat, bin ich wieder an der Reihe. Ich nehme die Masse aus der Schüssel und gebe sie auf die zuvor mit dem restlichen Puderzucker betäubten Arbeitsplatte und knete sie noch mit den Händen durch. Das mache ich solange, bis der restliche Puderzucker verarbeitet ist.
Der Fondant kommt nun in eine Tüte und wird luftdich verschlossen. So lasse ich ihn ca. eine Nacht bei Zimmertemperatur ruhen.

Dieser Fondant wird für einen Geburtstagskuchen verwendet. Den Kuchen werde ich euch dann auch zeigen und wie ich Fondant auf einen Kuchen bringe.

Viele Grüße, Luisa

Veröffentlicht Jun 14, 2010 in Motivtorte, Torten

So, und hier ist meine fertige Froschkönigtorte.
Ich habe einen Schokocrossiekuchen gemacht, mmh sehr lecker, und diesen mit hellblauen Fondant überzogen.  Zwischen dem Fondant und dem Kuchen ist eine weiße Schokoganache. Dazu habe ich 150g weiße Schokolade geschmolzen und dann in 100ml Sahne gerührt und dann über den Kuchen gegeben. Die kleinen grünen Röschen habe ich mit dem 5-Panel Cutter gemacht.

Viele Grüße, Luisa